A T E L I E R  U N D  G A L E R I E

 

_______________________________________________________________________________

HOME   AKTUELL+VORSCHAU   KÜNSTLER   SKULPTURENGARTEN   ORT+KONTAKT   IMPRESSUM

 

 

 

Klaus Süß (rechts) und Peter Weydemann  im atelier laubbach 2009

 

 

 

 

KLAUS SUESS

 

Klaus Süß, Jahrgang 1951, stammt aus dem sächsischen Erzgebirge, arbeitete als  Heizungsmonteur und nach dem Studium als Ingenieur für Luft- und Kältetechnik in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz). Neben dem Beruf machte er sich als Autodidakt über mehrere Jahre in einer Arbeitsgemeinschaft mit der Malerei und künstlerischen Drucktechniken vertraut. 1978 beendete er seine Tätigkeit in der Industrie und wurde zunächst Kulturmanager in einem Großbetrieb. Gleichzeitig schloss er sich der Chemnitzer Künstlergruppe CLARA MOSCH an. 

 

 

       

 

"Carmen I", Linolschnitt 2001, 65 x 62 cm und "der Traum", Linolschnitt 1996, 67 x 50 cm

 


Seit 1986 arbeitet Klaus Süß als freiberuflicher Künstler, er beschäftigte sich vor allem mit dem Linolschnitt. 1987 wurde er Mitglied im Verband bildender Künstler. Mit ersten Mappenwerken wie „Der große Gesang“ zu Gedichten von Pablo Neruda und zu Christa Wolfs Buch „Kassandra“ machte er auf sich aufmerksam. Kennzeichnend für Klaus Süß sind kraftvolle, meist starkfarbige Grafiken mit expressiven Menschenfiguren. Klaus Süß gehörte zu den bekanntesten Grafikern der DDR, nach der Wende wurden seine Arbeiten rasch auch im Westen bekannt und geschätzt. 

 

 

 

"Herzangebot", Linolschnitt 2007, 43 x 53 cm

 


Neben dem Linolschnitt wendete sich Süß ab 1992 auch verstärkt dem Holzschnitt zu. Durch Bemalung verwandelt er die Holzstöcke zu eigenständigen Kunstwerken.
 

 

Holzschnitte "Lady" und "Lord" (Unikate) 2005, 110 x 30 cm

in der Ausstellung "Faszination Figur" im  atelier laubbach 2011

im Hintergrund die dazugehörenden Druckstöcke,

im Vordergrund eine Terrakotta von Robert Metzkes

 


Im atelier laubbach wurde Druckgrafik von Klaus Süß zum ersten Mal im Jahr 2007 im Rahmen der Ausstellung LINOLSCHNITT II vorgestellt, gemeinsam mit Arbeiten von Hannes Steinert und Peter Weydemann. 2009 nahm er an der Ausstellung des atelier laubbach 5 x HOLZSCHNITT - FÜNF WEGE neben Martina Geist, Hannes Steinert, Peter Weydemann und Werner Wittig teil. Ab Mai 2011 zeigten wir in der Ausstellung FASZINATION FIGUR Arbeiten von Klaus Süß, Menno Fahl, Hanna-Katharina Körner, Mechthild Mansel, Hans Scheib und Anna Franziska Schwarzbach
.   

 

 

 

 "Blaubart VI", Farbholzschnitt 2009, 30x40 cm

 

 

 

 

 

Home